Pioneers in Tax - WTS in Deutschland
zurück zur Weltkarte
zurück zur Europa-Karte
  • Americas
  • Middle East
  • Europa
  • Asia Pacific
  • Africa
Wählen Sie Ihren Standort
  • Argentina
  • Bolivia
  • Brazil
  • Canada
  • Chile
  • Colombia
  • Costa Rica
  • Dominican Republic
  • Ecuador
  • El Salvador
  • Guatemala
  • Honduras
  • Jamaica
  • Mexico
  • Nicaragua
  • Panama
  • Paraguay
  • Peru
  • Puerto Rico
  • Trinidad and Trobago
  • United States
  • Uruguay
  • Venezuela
Wählen Sie Ihren Standort
  • Armenia
  • Iran
  • Iraq
  • Israel
  • Kyrgyztan
  • Pakistan
  • Saudi Arabia
  • Turmenistan
  • United Arab Emirates
  • Uzbekistan
Wählen Sie Ihren Standort
  • Albanien
  • Austria
  • Belarus
  • Belgium
  • Bulgaria
  • Croatia
  • Cyprus
  • Czech Replublic
  • Denmark
  • Estonia
  • Finland
  • France
  • Georgia
  • Germany
  • Gibraltar
  • Greece
  • Hungary
  • Iceland
  • Ireland
  • Italy
  • Latvia
  • Lithuania
  • Luxembourg
  • Macedonia
  • Moldova
  • Montenegro
  • Netherlands
  • Norway
  • Poland
  • Portugal
  • Romania
  • Russia
  • Serbia
  • Slovakia
  • Slovenia
  • Spain
  • Sweden
  • Switzerland
  • Turkey
  • Ukraine
  • United Kingdom
Wählen Sie Ihren Standort
  • Australia
  • Cambodia
  • China
  • Hong Kong
  • India
  • Japan
  • Korea
  • Laos
  • Macao
  • Malaysia
  • Mongolia
  • Myanmar
  • New Zealand
  • Philippines
  • Singapore
  • Sri Lanka
  • Taiwan
  • Thailand
  • Vietnam
Wählen Sie Ihren Standort
  • Angola
  • Benin
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Cameroon
  • Egypt
  • Ghana
  • Guinea
  • Ivory Coast
  • Kenya
  • Madagascar
  • Mali
  • Mauritius
  • Morocco
  • Mozambique
  • Niger
  • Nigeria
  • Rwanda
  • Senegal
  • South Africa
  • Tanzania
  • Togo
  • Tunisia
  • Uganda
  • Zambia
31.07.2018

Entwurf eines BMF-Schreibens zu Innenumsätzen

Finanzverwaltung plant wörtliche Umsetzung der EuGH-Entscheidung Rs. C-7/13 "Skandia"

Key Facts
  • Nach dem BMF-Entwurf sollen Umsätze mit einem im (wie im Urteilsfall) im Drittland belegenen Stammsitz umsatzsteuerbar sein, wenn die inländische feste Niederlassung Teil einer umsatzsteuerlichen Organschaft in Deutschland ist
  • Bei Umsätzen mit einem im EU-Ausland belegenen Stammsitz soll es hingegen explizit weiterhin bei der Nichtsteuerbarkeit bleiben
  • Das BMF-Schreiben wäre in allen offenen Fällen anzuwenden, gleichzeitig würde es nicht beanstandet, wenn Steuerpflichtige betreffend vor dem 01.01.2019 ausgeführter Umsätze weiterhin die aktuell geltende Praxis des insgesamt nicht steuerbaren Umsatzes anwenden

Der EuGH hatte mit Urteil vom 17.09.2014 in der Rs. Skandia America (C-7/13) überraschend entschieden, dass Art. 2 Abs. 1, Art. 9 und Art. 11 der Richtlinie 2006/112/EG des Rates vom 28.11.2006 über das gemeinsame Mehrwertsteuersystem dahin auszulegen sind, dass die von einer Hauptniederlassung in einem Drittland zugunsten einer Zweigniederlassung in einem Mitgliedstaat erbrachten Dienstleistungen steuerbare Umsätze darstellen, wenn die Zweigniederlassung einer umsatzsteuerlichen Organschaft angehört.

Diese Auffassung widersprach dem deutschen Grundsatz der sog. Unternehmenseinheit, wonach Dienstleistungen zwischen einer Hauptniederlassung und ihren Betriebsstätten stets als nicht steuerbare Innenumsätze behandelt werden.

Nachdem eine offizielle Anwendung der EuGH-Entscheidung in Deutschland bis-lang nicht erfolgt ist, hat das BMF nun einen ersten Entwurf eines BMF-Schreibens veröffentlicht, wonach die EuGH-Entscheidung wörtlich umgesetzt werden soll. Dementsprechend sollen Umsätze mit einem im (wie im Urteilsfall) im Drittland belegenen Stammsitz umsatzsteuerbar sein, während Umsätze mit einem im EU-Ausland belegenen Stammsitz explizit weiterhin nicht steuerbar sein sollen.

Die Regelungen des für die Unternehmenspraxis äußerst bedeutsamen BMF-Schreibens wären in allen offenen Fällen anzuwenden, gleichzeitig würde es nicht beanstandet, wenn der Steuerpflichtige betreffend vor dem 01.01.2019 aus-geführter Umsätze weiterhin die aktuell geltenden Praxis des insgesamt nicht-steuerbaren Umsatzes anwendet.

Kontakt
Jürgen Scholz
Managing Partner
Steuerberater
Düsseldorf
> zum Profil
Beitrag erschienen in Tax Weekly
#28/2018 - BMF-Entwurf zu Innenumsätzen im Rahmen der Umsatzsteuer (EuGH-Entscheidung Rs. C-7/13 „Skandia“)
Zur Publikation
WTS Services
Service
Indirect Tax
Service
International Tax & Permanent Establishments (ITP)

Kontaktieren Sie uns noch heute

Sie haben Fragen zu unseren Services oder der WTS? Lassen Sie es uns wissen. Füllen Sie dazu unser kurzes Kontaktformular aus. Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.