Pioneers in Tax - WTS in Deutschland
Video
zurück zur Weltkarte
zurück zur Europa-Karte
  • Americas
  • Middle East
  • Europa
  • Asia Pacific
  • Africa
Wählen Sie Ihren Standort
  • Argentina
  • Bolivia
  • Brazil
  • Canada
  • Chile
  • Colombia
  • Costa Rica
  • Dominican Republic
  • Ecuador
  • El Salvador
  • Guatemala
  • Honduras
  • Jamaica
  • Mexico
  • Nicaragua
  • Panama
  • Paraguay
  • Peru
  • Puerto Rico
  • Trinidad and Trobago
  • United States
  • Uruguay
  • Venezuela
Wählen Sie Ihren Standort
  • Armenia
  • Iran
  • Iraq
  • Israel
  • Kyrgyztan
  • Pakistan
  • Saudi Arabia
  • Turmenistan
  • United Arab Emirates
  • Uzbekistan
Wählen Sie Ihren Standort
  • Albanien
  • Austria
  • Belarus
  • Belgium
  • Bulgaria
  • Croatia
  • Cyprus
  • Czech Replublic
  • Denmark
  • Estonia
  • Finland
  • France
  • Georgia
  • Germany
  • Gibraltar
  • Greece
  • Hungary
  • Iceland
  • Ireland
  • Italy
  • Latvia
  • Lithuania
  • Luxembourg
  • Macedonia
  • Moldova
  • Montenegro
  • Netherlands
  • Norway
  • Poland
  • Portugal
  • Romania
  • Russia
  • Serbia
  • Slovakia
  • Slovenia
  • Spain
  • Sweden
  • Switzerland
  • Turkey
  • Ukraine
  • United Kingdom
Wählen Sie Ihren Standort
  • Australia
  • Cambodia
  • China
  • Hong Kong
  • India
  • Japan
  • Korea
  • Laos
  • Macao
  • Malaysia
  • Mongolia
  • Myanmar
  • New Zealand
  • Philippines
  • Singapore
  • Sri Lanka
  • Taiwan
  • Thailand
  • Vietnam
Wählen Sie Ihren Standort
  • Angola
  • Benin
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Cameroon
  • Egypt
  • Ghana
  • Guinea
  • Ivory Coast
  • Kenya
  • Madagascar
  • Mali
  • Mauritius
  • Morocco
  • Mozambique
  • Niger
  • Nigeria
  • Rwanda
  • Senegal
  • South Africa
  • Tanzania
  • Togo
  • Tunisia
  • Uganda
  • Zambia
25.03.2019

EU-Staaten: EU gewährt Brexit-Verschiebung unter Bedingungen – Chaos vorerst abgewendet

Der Kompromiss sieht einen Aufschub des EU-Austritts bis mindestens zum 12.04.2019 vor

Key Facts
  • Stimmt das Unterhaus des Vereinigten Königreichs dem bereits ausgehandelten Brexit-Abkommen diese Woche zu, soll der Brexit am 22.05.2019 geregelt über die Bühne gehen.
  • Bleibt diese Zustimmung des Unterhauses aus, muss das Vereinigte Königreich noch vor dem 12.04.2019 erklären, wie es weitergehen soll.
  • Bis zum 12.04.2019 muss das Vereinigte Königreich entscheiden, ob es an der Europawahl teilnehmen möchte. Nimmt es an den Wahlen teil, muss UK Europaabgeordnete bestimmen.
  • Der Brexit verschiebt sich folglich bis mindestens zum 12.04.2019.

Die verbleibenden 27 EU-Staaten gewähren dem Vereinigten Königreich zwei Optionen für einen Aufschub beim EU-Austritt. Der Brexit verschiebt sich dadurch bis mindestens zum 12.04.2019. Stimmt das Parlament des Vereinigten Königreichs dem Brexit-Vertrag zu, bleibt Zeit bis zum 22.05.2019. Ein chaotischer EU-Austritt von UK Ende März 2019 ist damit zunächst abgewendet.

Kompromiss

In der Nacht zum 22.03.2019 einigten sich die EU und Premierministerin Theresa May auf eine Verschiebung des EU-Austritts. Der Kompromiss sieht einen Aufschub des EU-Austritts bis mindestens zum 12.04.2019 vor. Sollte das Unterhaus des Vereinigten Königreichs dem bereits ausgehandelten Brexit-Abkommen in der nächsten Woche zustimmen, soll der Brexit am 22.05.2019 geregelt über die Bühne gehen. Bleibt diese Zustimmung hingegen aus, muss UK bis zum 12.04.2019 neue Vorschläge unterbreiten.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und EU-Ratschef Donald Tusk zeigten sich erleichtert über den EU-Beschluss der 27 verbleibenden Mitgliedstaaten. Premierministerin Theresa May appellierte an das UK-Parlament, dem Vertrag mit der EU doch noch zuzustimmen.

Europawahl im Blick – 12.04.2019 ist Tag der Entscheidung

Die Regierung des Vereinigten Königreichs wollte eine Verschiebung des EU-Austritts um drei Monate bis zum 30.06.2019 erreichen. Die EU hat jedoch mit dem zweistufigen Beschluss zum Aufschub des Brexit bis zum 22.05.2019 die Europawahl vom 23. bis 26.05.2019 als entscheidende Hürde im Blick.

Möchte UK noch einige Monate EU-Mitglied bleiben, muss UK die Wahl abhalten und Europaabgeordnete bestimmen. Bis zum 12.04.2019 muss sich UK entscheiden, ob es an der Europawahl teilnehmen möchte.

Austrittsvertrag

Der Austrittsvertrag wird als sehr wichtig erachtet. Dieser umfasst auf knapp 600 Seiten fast alle rechtlichen Fragen des EU-Austritts, darunter das Aufenthaltsrecht der 3,5 Millionen EU-Bürger in UK, die Schlusszahlungen des Vereinigten Königreichs an die EU sowie die Regelung, wie die Grenze zwischen Nordirland und dem EU-Staat Irland offen bleiben kann.

Ohne Austrittsvertrag würde rechtliche Unsicherheit herrschen. Es müssten Zölle erhoben und die Grenzen kontrolliert werden. Lange Staus, unterbrochene Lieferketten und eine Konjunkturdelle wären zu erwartende Effekte. Zudem gehört eine politische Erklärung zu den künftigen Beziehungen beider Seiten zum Vertragspaket. Das Unterhaus des Vereinigten Königreichs hatte den Vertrag bereits zweimal abgelehnt.

Ausblick

Ohne Zustimmung zum Abkommen soll UK noch vor dem 12.04.2019 erklären, wie es weitergehen soll. Das derzeitige Krisenszenario könnte sich also womöglich Mitte April wiederholen.

Beitrag erschienen in Tax Weekly
#11/2019 - BMF mit Eckpunkten einer umsatzsteuerlichen Gruppenbesteuerung
Zur Publikation
Mehr erfahren zum Thema Brexit
Zum Themenspecial
WTS Services
Service
Customs
Service
Indirect Tax / VAT
Service
Corporate Tax

Kontaktieren Sie uns noch heute

Sie haben Fragen zu unseren Services oder der WTS? Lassen Sie es uns wissen. Füllen Sie dazu unser kurzes Kontaktformular aus. Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.