Pioneers in Tax - WTS in Deutschland
zurück zur Weltkarte
zurück zur Europa-Karte
  • Americas
  • Middle East
  • Europa
  • Asia Pacific
  • Africa
Wählen Sie Ihren Standort
  • Argentina
  • Bolivia
  • Brazil
  • Canada
  • Chile
  • Colombia
  • Costa Rica
  • Dominican Republic
  • Ecuador
  • El Salvador
  • Guatemala
  • Honduras
  • Jamaica
  • Mexico
  • Nicaragua
  • Panama
  • Paraguay
  • Peru
  • Puerto Rico
  • Trinidad and Trobago
  • United States
  • Uruguay
  • Venezuela
Wählen Sie Ihren Standort
  • Armenia
  • Iran
  • Iraq
  • Israel
  • Kyrgyztan
  • Pakistan
  • Saudi Arabia
  • Turmenistan
  • United Arab Emirates
  • Uzbekistan
Wählen Sie Ihren Standort
  • Albanien
  • Austria
  • Belarus
  • Belgium
  • Bulgaria
  • Croatia
  • Cyprus
  • Czech Replublic
  • Denmark
  • Estonia
  • Finland
  • France
  • Georgia
  • Germany
  • Gibraltar
  • Greece
  • Hungary
  • Iceland
  • Ireland
  • Italy
  • Latvia
  • Lithuania
  • Luxembourg
  • Macedonia
  • Moldova
  • Montenegro
  • Netherlands
  • Norway
  • Poland
  • Portugal
  • Romania
  • Russia
  • Serbia
  • Slovakia
  • Slovenia
  • Spain
  • Sweden
  • Switzerland
  • Turkey
  • Ukraine
  • United Kingdom
Wählen Sie Ihren Standort
  • Australia
  • Cambodia
  • China
  • Hong Kong
  • India
  • Japan
  • Korea
  • Laos
  • Macao
  • Malaysia
  • Mongolia
  • Myanmar
  • New Zealand
  • Philippines
  • Singapore
  • Sri Lanka
  • Taiwan
  • Thailand
  • Vietnam
Wählen Sie Ihren Standort
  • Angola
  • Benin
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Cameroon
  • Egypt
  • Ghana
  • Guinea
  • Ivory Coast
  • Kenya
  • Madagascar
  • Mali
  • Mauritius
  • Morocco
  • Mozambique
  • Niger
  • Nigeria
  • Rwanda
  • Senegal
  • South Africa
  • Tanzania
  • Togo
  • Tunisia
  • Uganda
  • Zambia

Tax Technology

Im Zuge immer komplexerer Steuersysteme und zunehmender Reportingpflichten gewinnt der Bereich Tax Technology im Steuerbereich an Bedeutung. Das Schlagwort „Digitalisierung“ bezeichnet die Transformation von analogen zu digitalen Prozessen und Strukturen. Beispielsweise erzeugen nur systemtechnisch angestoßene oder manuell verbuchte Rechnungen Daten in den Systemen. Dies betrifft nicht nur die Transaktionsdaten, sondern ebenfalls die Stamm- und Konfigurationsdaten. Die Gesamtheit dieser Informationen kann nur verarbeitet werden, wenn sie in digitaler Form vorliegt.

Eine konsistente und qualitätsgesicherte Datenlage ermöglicht Unternehmen effiziente und qualitative Aggregations-, Validierungs- und Reportingmöglichkeiten. Aufgrund meist heterogener IT-Landschaften (Vielzahl Systeme / unterschiedliche Systeme / verschiedene Stammdatenkonfigurationen) muss zur Sicherung der Konsistenz und Qualität die Identifikation und Definition aller steuerlich relevanten Daten durch die Steuerabteilungen erfolgen. Neben der Definition der allgemeinen steuerlichen Daten ist zudem zu beachten, dass sämtliche relevanten Daten je Steuerart Berücksichtigung finden. Grundsätzlich ist hier zu beachten, dass z.B. die Datenbasis mit Relevanz für die Verrechnungspreise um Anreicherung der umsatzsteuerlichen Daten (z.B. Steuerkennzeichen) auch für Umsatzsteuervalidierungen und –reportings verwendet werden können.

Die Schaffung der oben beschriebenen Konzeption einer steuerlichen Datenbank ermöglicht im nächsten Schritt die Implementierung und Nutzung von steuerlichen Reportinglösungen. Durch die Anbindung an die Datenbank wird sichergestellt, dass für alle steuerlichen Validierungen und Reportings die gleiche Datenbasis verwendet wird.

So unterstützen die IT-gestützten Systeme Steuerabteilungen dabei, die Anforderungen der Compliance, insbesondere durch die Aufbereitung von Daten sowie deren Validierungen, und die Steuerberichterstattung zu erfüllen. Dies gilt insbesondere für steuerliche Massendaten. Hier können kleine systemische Fehler bereits erhebliche Konsequenzen für ein Unternehmen haben. IT-gestützte Steuerprozesse ermöglichen es Unternehmen zudem, schnell und unkompliziert Informationen über ihre Steuerbelastungssituation abzurufen und Optimierungspotentiale zu erkennen. Dabei entfalten IT-basierte Steuerlösungen ihre maximale Leistung und Effizienz nur dann, wenn diese an die individuellen Gegebenheiten eines Unternehmens angepasst wird.

Das Dienstleistungsspektrum unserer Tax Technology-Experten umfasst folgende Tätigkeiten:

  • Betroffenheitsanalysen/Machbarkeitsstudien
  • Prozessberatung an der Schnittstelle Steuern/IT
  • Steuerfachliche Konzeption von Standardprodukten (Validierungs- und Reportingtools)
  • Individualprojekte
  • Fachliche Projektbegleitung und Mediatorenrolle

 

Für Tax Technology Services stehen unsere Steuerexperten.

IT-Tool-Lösungen und verwandte Dienstleistungen werden in der WTS-Gruppe durch die  WTS ITAX GmbH angeboten.

Kontakt
Andreas Homrighausen
Partner
Steuerberater
Köln
> view profile

Kontaktieren Sie uns noch heute

Sie haben Fragen zu unseren Services oder der WTS? Lassen Sie es uns wissen. Füllen Sie dazu unser kurzes Kontaktformular aus. Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.